Wir haben die besten Dampfreinigungsgeräte, die es zurzeit auf dem Markt gibt, in einer 25Tabelle übersichtlich dargestellt. Die Vergleichstabelle enthält unter andrem detaillierte Angaben über die wichtigsten Produktmerkmale sowie relevante Daten, die den Vergleich vereinfachen..Der durch uns durchgeführte Vergleich beruht auf den Herstellerangaben, Kunden-Erfahrungsberichten, unabhängigen Verbrauchermagazinen und durchgeführten Testberichten.

Was ist ein Dampfreiniger?

Ein Dampfreiniger ist ein Gerät, das Wasserdampf erzeugt. Der Wasserdampf tritt dann aus einer Düse mit hohem Druck aus. Wasserfeste Oberflächen lassen sich so ohne die Zugabe von Reinigungsmitteln oder chemischen Zusätzen reinigen. Während der Dampfsauger den Wasserdampf und Schmutzpartikel beim Reinigen aufsaugt, wird bei einem Dampfreiniger der gelöste Schmutz durch ein Tuch beseitigt. Mit einem sehr hohen Druck und einer sehr hohen Temperatur lässt sich ein sehr trockener Dampf erzielen. Der sogenannte Trockendampf wird mit einem Dampfreiniger der 4,5 bar und 147° Celsius erzeugt, erreicht. Die Dampfreinigung hat neben der desinfizierenden Wirkung auch den großen Vorteil, dass die Reinigung durch einen Industriedampfreiniger zum Beispiel im Lebensmittelumfeld nicht negativ durch Rückstände von Reinigungsmitteln beeinflusst wird. Heißer Dampf hat sich auch bei der Bekämpfung von Bakterien, Schimmel und Viren bewährt.

Wie funktioniert ein Dampfreiniger?

dampfreiniger testEin Dampfreiniger besteht in erster Linie aus einem Behälter, der dazu dient, Wasser zum Siedepunkt zu bringen und damit Dampf zu erzeugen. Der Dampf wird dann unter hohem Druck über Ventile durch verschiedene Düsen gepresst, und gelangt so ins Freie. Damit ein Dampfreiniger gut funktioniert, sind zwei Dinge entscheidend:

ein leistungsfähiges Heizelement ist wichtig, damit das im Dampfbehälter enthaltene Wasser in einer möglichst kurzen Zeit erhitzt wird. Das bedeutet gleichzeitig, dass auch der Stromverbrauch für das Heizelement niedrig gehalten wird.

Der so erzeugte Dampf sollte aber nicht einfach so nach außen strömen, sondern mit einem möglichst hohen Druck aus einer Düse gepresst werden. So wird die Reinigung von besonders hartnäckigen und stark verschmutzten Stellen erleichtert. Dampfreiniger sind daher so konstruiert, dass im Wasserbehälter bereits ein starker Druck erzeugt wird, der dann gewissermaßen über ein eingesetztes Ventil im Führungsrohr nach außen abgelassen wird.

Abhängig davon, welche Düse zum Einsatz kommt, wird nun der mit Kraft herausströmende Dampf mit einer Bodendüse großflächig auf dem Boden verteilt oder aber mit der Punktstrahldüse gezielt auf einen Bereich gerichtet. Für die Regelung des Dampfdruckes besitzen die Geräte in aller Regel einen extra Schalter, der sich entweder praktischerweise direkt am Handgriff befindet oder auch am Gehäuse des Dampfreinigers. Geregelt wird dieser Schalter je nach Modell in zwei Stufen, etwas höherpreisige Geräte verfügen auch über Drehregler, die sich stufenlos einstellen lassen. In der Stufe 0 findet sich häufig die Kindersicherung, die dazu dient, dass kein Dampf aus dem Gerät austritt. Diese Funktion ist bei Geräten, die mit hohem Druck und hohen Siedetemperaturen arbeiten, absolut Notwendig, da hier bei unsachgemäßer Anwendung schwere Verbrennungen entstehen können, sofern ein direkter Hautkontakt mit dem Dampf entsteht.

Ist ein Zweikammersystem empfehlenswert?

Diese Funktion erfüllt in jedem Fall einen entscheidenden Vorteil. Sofern der Dampfreiniger mit nur einem Wassertank ausgestattet ist, ist bis zum Nachfüllen von Wasser eine gewisse Abkühlzeit abzuwarten und sollte zudem komplett vom Stromnetz genommen werden. Wer mit dem Dampfreiniger große Flächen zu reinigen hat, sollte sich einen Dampfreiniger kaufen, der zwei Kammern besitzt. Neben dem Hauptwasserbehälter befindet sich noch ein zweiter Tank am Gerät, der während des laufenden Betriebes mit Wasser befüllt werden kann.

Gerade für den Außenbereich, zum Beispiel auf Terrassen oder um Dächer von Moos und Grünbelag zu befreien, lohnt sich die Anschaffung eines Dampfreinigers mit einem 2-Kammer-System allemal. Wer nur gelegentlich einmal jährlich den Außenbereich, zum Beispiel im Frühjahr, herausputzen möchte, kann sich auch einen Dampfreiniger leihen.

Notwendiges Zubehör

Damit der Dampfreiniger seine Aufgaben erfüllen kann, wird spezielles Zubehör, ähnlich umfangreich wie bei Bodenstaubsaugern, benötigt.

Standard-Bodendüse:

Die Bodendüse sorgt dafür, dass der heiße Wasserdampf gleichmäßig auf dem Boden verteilt wird und somit den Schmutz von der Oberfläche ablöst. An der Bodendüse wird zur besseren Schmutzaufnahme auf Laminat oder Fliesen ein Reinigungstuch befestigt. Zum Abscheuern von Steinplatten sind die Borsten an der Bürste bestens geeignet.

Bodendampfdüse:

dampfsaugerFür die Reinigung im Innenbereich und eine vorsichtige Staubentfernung auf sensiblen Oberflächen wird die große Bodendampfdüse eingesetzt. Der Austrittsradius beträgt dabei dieselbe Größe wie das Dampfrohr. Intensive Verschmutzungen können hiermit zwar nicht entfernt werden, allerdings eignet sich die Bodendampfdüse zum Anwärmen der Fensterflächen, die keinesfalls unvorbereitet einem heißen Dampfstrahl ausgesetzt werden, sollten aber auch empfindliche Zimmerpflanzen können auf diese Art und Weise behutsam entstaubt werden. Ebenfalls lässt sich durch einen reduzierten Dampfaustritt am Dampfreiniger Laminat hervorragend bearbeiten.

Rundbürstenaufsätze:

Der Einsatz der Rundbürste ist vor allem im Außenbereich auf Steinplatten, Dachziegeln oder der Hausfassade sinnvoll oder im Innenbereich in Bad und Küche ebenfalls sehr hilfreich.

Punktstrahldüsen:

Dabei handelt es sich um die stärkste Waffe, die der Dampfreiniger zu bieten hat. Diese Düse besitzt eine extrem enge Öffnung, aus der mit einer hohen Geschwindigkeit der heiße Dampf austritt. Damit lassen sich punktgenau auch an schwer erreichbaren Stellen, Ecken und Winkeln Staub, Schmutz und Verkrustungen mühelos entfernen. Besonders für Zwischenräume zum Beispiel bei gefliesten Terrassensteinen ist die Punktstrahldüse ein wirkliches hilfreiches Zubehörteil.

Fensterwischer

Es lassen sich mit dem Dampfreiniger Fenster optimal reinigen. Der Fensterwischer ohne einen Düsenanschluss ist bei den meisten Modellen im Lieferumfang enthalten. Die Fensterscheiben werden am wirkungsvollsten gereinigt, wenn sie nach einem Anwärmen mit einer breiten Hand Dampfreiniger Düse bearbeitet und die verbliebene Feuchtigkeit mit dem Fensterwischer trocken abgezogen wird. Angeboten werden aber auch Fensterwischer die sich am Dampfreiniger befestigen lassen und mit Dampf arbeiten.

Dampfbügeleisen:

Ein gängiges und nützliches Zubehörteil ist das Dampfbügeleisen, welches ohne einen eigenen elektrischen Anschluss, sondern einzig über die Dampfversorgung durch den Dampfreiniger funktioniert. Besonders Vielbügler dürften sich über diese Funktion freuen, da ein ständiges Nachfüllen in einem herkömmlichen Dampfbügeleisen entfällt. Das passende Dampfbügeleisen wird zum Beispiel beim Kärcher SC 4, welcher auch der beste Dampfreiniger im Test ist, mitgeliefert.

Einige Hersteller liefern nur den Anschluss für ein Dampfbügeleisen, da viele Haushalte bereits mit einem Bügeleisen ausgestattet sind.

Was unterscheidet einen Dampfreiniger von einem Dampfsauger?

Den größten Unterschied stellt die Funktionsweise der beiden Geräte dar. Während der Akku Dampfreiniger durch austretenden Dampf Oberflächen reinigt, löst der Dampfsauger Schmutzpartikel und saugt Dampf und Schmutz direkt auf und sammelt die eingesaugten Bestandteile in einem Tank. Obwohl die Einsatzgebiete die gleichen sein können, zeichnet sich der Dampfsauger dadurch aus, dass die Dampffunktion komplett abschaltbar ist und dann als ganz normaler Staubsauger funktioniert. Dafür fallen diese Doppelfunktionsgeräte in den Produktabmessungen groß aus, was wiederum bei der Fensterreinigung eher unpraktisch ist. Weitere Vorteile zum Dampfsauger werden detailliert in einem Dampfsauger Test beschrieben.

Die Vorteile beim Einsatz eines Dampfreinigers

Die Nutzung von einem Dampfreinigungsgerät bietet viele Vorteile, die auch gleichzeitig der Umwelt zugutekommen. Der größte Vorteil der Dampfreinigung ist die Möglichkeit in vielseitig einzusetzen. Dabei überzeugt der Dampfreiniger vor allem mit seinen fett-, kalk- und schmutzlösenden Eigenschaften, die dabei helfen, Flächen einfach und hygienisch sauber zu halten. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass der Dampfreiniger mit bloßem Wasserdampf und ganz ohne Chemie arbeitet und somit keine bedenklichen Rückstände auf der Oberfläche hinterlässt.

Der Wasserdampf bindet dabei den Staub und wirbelt ihn nicht auf wie bei herkömmlichen Putzmethoden. Somit befinden sich auch keine allergenen Staubpartikel in der Luft und das Raumklima verbessert sich dadurch erheblich.

In welchen Bereichen ist ein Dampfreiniger einsetzbar?

Zu den Einsatzgebieten für einen Dampfreiniger zählen der gesamte Haushalt, Terrassen und Außenanlagen wie Pflasterungen und Gehwege, Dächer von Schuppen oder Gartenhäuser. Dabei spielt die Beschaffenheit der Oberfläche eine entscheidende Rolle. Während Naturstein mit der Punkstrahldüse hervorragend gereinigt werden kann, muss bei Marmor oder Schiefer der Dampfdruck angepasst werden, da diese Materialien empfindlich reagieren.

Häufig eingesetzt werden Dampfreiniger in der Bodeneinigung, aber auch für die Beseitigung von Kalkablagerungen genutzt. Es lassen sich aber auch mit dem Dampfreiniger Auto Felgen reinigen und sogar eine Tiefkühltruhe kann mit einem Dampfreiniger abgetaut werden.

Welcher Dampfreiniger passt zu mir?

Neben den erwähnten Vorteilen ist die Dampfreinigung eine bequeme und dazu zeit- und kräftesparende Methode. Bei der Kaufentscheidung sollte unbedingt der Einsatzzweck berücksichtigt werden und, dass in der Zukunft nicht nur Böden gereinigt werden sollen. Für den Allround Einsatz sind Multifunktionsgeräte, wie der im Dampfreiniger Test sehr gut bewertete Kärcher SC 22 absolut empfehlenswert.

Wissenswerte Details über Dampfreiniger

Technische Merkmale

Obwohl sich die einzelnen Modelle durch technische Details unterscheiden, arbeiten alle Geräte nach ein und demselben Prinzip. Dabei sind sehr leise arbeitende Dampfreiniger auf dem Markt und andere fallen mit sehr lauten Betriebsgeräuschen auf.

Nutzung

Die Inbetriebnahme gestaltet sich auch für technisch nicht bewandte Personen als einfach, da lediglich der Tank mit Wasser befüllt wird und nach einer kurzen Aufheizzeit das Gerät schon betriebsbereit ist. Das Dampfrohr lässt sich sehr einfach auf die Körpergröße anpassen, somit wird das lästige Bücken und arbeiten auf den Knien überflüssig.

Leistung:

Dampfreiniger, die im Strombetrieb arbeiten, können mit einem optimalen Reinigungsergebnis überzeugen, beste Ergebnisse werden bei den Geräten erzielt, die den Wasserdampf auf 145° Celsius erhitzen. Bei einem durchgeführten Dampfreiniger Test zeigte sich, dass Akku Dampfreiniger bei diesen Werten nicht mithalten können und die Leistung lässt vor allem bei größeren Flächen schnell nach.

 

1. Kärcher SC 1020

Hinter dem Markennamen Kärcher steht die Alfred Kärcher GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Winnenden. Als Hersteller von Qualitätsprodukten in der Sparte Dampfreinigungsgeräte hat sich das 1935 durch Alfred Kärcher gegründete Familienunternehmen bis zum heutigen Tag zum Weltmarktführer entwickelt. Das anfänglich mit 120 Mitarbeitern geführte Unternehmen beschäftigt nunmehr 12300 Mitarbeiter weltweit.

dampfreiniger test

Zu den Premiumprodukten von Kärcher zählen Home & Garden-Artikel. Die typisch gelbe Farbe kennzeichnet Produkte für den privaten Gebrauch. Für den industriellen und professionellen Einsatz werden die Geräte in der Farbe Anthrazit produziert. Seine Bekanntheit hat das Familienunternehmen Kärcher in erster Linie durch die Hochdruckreiniger gewonnen, die seit jeher in einer Spitzenqualität produziert werden. Zum umfangreichen Sortiment gehören unter anderem auch Kehrmaschinen, Dampfsauger sowie Saugtechniken unterschiedlichster Art.

Der Kärcher SC 1020 reinigt ohne die Verwendung von Chemie und ist schnell und überall einsetzbar. Die mitgelieferte Bodendüse ermöglicht auch eine einfache Reinigung von Hartböden. Die Einsatzorte für die Reinigung mit Wasserdampf sind vor allem Bad und Küche, Schmutz an Fenstern, Duschwanne, Bad-Armaturen, Fliesen und Fugen, Dunstabzugshaube und vielem mehr lässt sich durch den heißen Dampf leicht und umweltschonend beseitigen. Dabei wird der Wassertank mit 1500 Watt aufgeheizt und im Anschluss wird ein maximaler Dampfdruck von 3,2 bar erzeugt. Die Verarbeitung ist absolut solide und verspricht eine lange Lebensdauer des Dampfreinigers.

Durch das geringe Gewicht von gerade mal 3 kg ist der Kärcher SC 1020 gut zu handhaben. Der Handdampfreiniger überzeugt vor allem mit seiner Power, die auch hartnäckige Verschmutzungen ohne besondere Mühe beseitigt. Es werden durch den Kärcher SC 1020 Dampfreiniger Teppich und Parkett ebenso schnell und schonend gereinigt wie PVC.

Der aktuelle Preis für den Kärcher SC 1020 liegt bei 139,90 Euro bei Amazon. Da der Dampfreiniger sehr robust verarbeitet ist und vielseitig eingesetzt werden kann, ist der Preis aber trotzdem ein Schnäppchen.

Vorteile:

  • kraftvolle Reinigung
  • viel Zubehör
  • sehr gute Verarbeitung

Nachteile:

  • hoher Stromverbrauch

 

2. Kärcher SC 3

Mit dem Kärcher Dampfreiniger SC 3 gelang dem in Winnenden ansässigen Unternehmen eine technisch komplette Neuentwicklung des Gerätes, welches höchsten Ansprüchen gerecht wird. Das brandneue Dampfreinigungsgerät besitzt einen Hochleistungs-Durchlauferhitzer, der innerhalb von nur 30 Sekunden den integrierten Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 1 Liter mit 1900 Watt in Rekordzeit erhitzt. Diese extrem kurze Aufheizzeit bietet derzeit kein anderes auf dem Markt angebotenes Gerät. Der klassische Wischmopp hat damit ausgedient. Mit einem Druckaufbau von 3,5 bar und wählbaren zwei Dampfstufen ist der Dampfreiniger sofort einsatzbereit.

dampfsauger

Der große Vorteil bei Dampfreinigern mit einer Durchlauferhitzer-Technologie ist der, dass ein Auffüllen des Wasserstandes während das Gerät im Betrieb ist, unkompliziert möglich ist. Der Kärcher SC 3 zeigt durch ein Signal den niedrigen Wasserstand an. Dabei kann der Tank direkt befüllt werden, ohne dass Gerätekomponenten vorher abkühlen müssen. Damit lassen sich auch länger andauernde Hausarbeiten ohne nervende Unterbrechungen verrichten.

Für die Reinigung des Bodens kommt eine neuartige Komfortdüse zum Einsatz, die im Lieferumfang enthalten ist. Diese Dampfdüse besitzt ein flexibles Gelenk und ist dadurch frei drehbar. Die Nutzung der Komfortdüse ist für große und kleine Menschen gleichermaßen geeignet und ermöglicht eine rückenschonende Arbeit auch an engen oder flachen Stellen.

Der Kärcher SC 3 überzeugt mit einer Top-Qualität. Neben dem einwandfreien und glänzenden Reinigungsergebnis wird bei Kärcher besonderer Wert auf den Komfort und die Sicherheit der einzelnen Produkte gelegt. Der neu auf dem Markt erschienene Kärcher SC 3 verfügt über eine Entkalkungskartusche, die dafür sorgt, dass das Wasser gefiltert wird, bevor es im Heizsystem ankommt. Die Ausstattung mit einem 4m langen Kabel gestattet auch die Reinigung, sehr großer Räume ohne das Kabel mehrmals umstecken zu müssen. Die Sicherheitsfunktion am Kärcher SC 3 verhindert das versehentliche Einschalten der Komfortdüse und bietet somit ausreichenden Schutz in einem Haushalt mit Kleinkindern.

Das leichtgewichtigere Design wirkt sehr ansprechend und modern. Dazu kommt die absolut stabile Verarbeitung, wie sie von einem Spitzenhersteller erwartet wird.

Vorteile:

  • Dauereinsatz möglich
  • kurze Aufheizzeit
  • Entkalkungstechnik
  • Komfortdüse

Nachteile:

  • Verbrauchszubehör im Nachkauf etwas teuer

 

3. Kärcher SC 2

Beim Kärcher SC 2 Dampfreiniger handelt es sich um ein solides Einsteigermodell mit einem exzellenten Preis-/Leistungsverhältnis und ist das Nachfolgemodell des beliebten Kärcher SC 1020. Es werden durch den Dampfreiniger Fliesen und Laminat besonders leichtgängig gereinigt und hier zeigt sich, dass der Kärcher SC 22 ein Allroundtalent ist. Der 1,2 Liter Wassertank eignet sich, um große Bereiche ohne unnötige Pausen auf Hochglanz zu bringen. Beheizt wird der Dampfreiniger mit 1500 Watt, wobei die Arbeitstemperatur nach etwa 7 Minuten erreicht wird. Durch das Befüllen von heißem oder warmem Wasser kann die Wartezeit jedoch deutlich verringert werden.

handdampfreiniger

Der Dampfaustritt wird mit 3,2 bar unterstützt und hilft so, hartnäckige Verschmutzungen zu lösen. Besonders vorteilhaft ist die Möglichkeit, die austretende Dampfmenge direkt am Handgriff zu regulieren. Zwei Dampfstufen sind dabei wählbar. Die leichtere Stufe eignet sich beispielsweise hervorragend für Laminatböden.

Der Kärcher SC gehört zu den leichtgewichtigen Dampfreinigern mit nur 3 kg und ist mit den sehr kompakten Produktnamen sehr gut handelbar. Ob bei hochpreisigen oder preisgünstigen Modellen, Kärcher legt immer einen großen Wert auf die Sicherheit. Erfreulich sind die vorhandene Kindersicherung und der Sicherheitsverschluss, der die Öffnung des Gerätes, während es unter Druck steht, strikt verhindert.

Nach dem kinderleichten Zusammenbau des Kärcher SC 2 und einer kurzen Aufheizzeit, die das Gerät zum Aufheizen des im Wassertank befindlichen Wassers benötigt, kann der Dampfreiniger auch schon direkt in Betrieb genommen werden. Mit dem großen Wassertank lassen sich enorm große Flächen am Stück reinigen. Auch wenn der Wassertank während des laufenden Betriebes nicht aufgefüllt werden kann, ist die Reinigungsmenge, die erreicht werden kann, völlig akzeptabel. Ansonsten ist der Kärcher SC 2 auch nach einer kurzen Abkühlphase wieder schnell einsatzbereit. Mit diesem Modell lassen sich tatsächlich äußerst ansprechende Reinigungsergebnisse erzielen.

Die Form des Dampfreinigers wurde so konzipiert, dass er neben einem attraktiven Blickfang auch einen hohen Komfort bietet. Dafür sorgen die leicht verständlichen Bedienelemente, die Zubehör-Aufbewahrungsbox und die extragroßen Räder.

Vorteile:

  • Extrem saubere Reinigungsleistung
  • Leichte Bedienbarkeit
  • Kindersicherung

Nachteile:

  • Relativ lange Aufheizzeit

 

4. Kärcher SC 4

Der Dampfreiniger Kärcher SC 4 ist das Nachfolgemodell des SC 2500 und gehört damit zur neuen Generation und ist ein ausgesprochener Profi Dampfreiniger. Diese beiden Modelle unterscheiden sich hauptsächlich im Design, während die technische Ausstattung nahezu unverändert gut weitergeführt wird. Mit dem abnehmbaren Frischwassertank mit einem Fassungsvermögen von 0,8 Litern, bietet der Dampfreiniger den entscheidenden Vorteil, ohne Unterbrechungen die Reinigung von größeren Flächen durchzuführen, da der Tank auch befüllt werden kann, wenn das Gerät in Betrieb ist. Das Kürzel „SC“ in der Produktbezeichnung bedeutet übrigens „Steam Cleaner“, also die englische Bezeichnung für Dampfreiniger.

dampfsauger test

Die Aufheizzeit des Kärcher SC 4 beträgt gerade mal 4 Minuten bei 1500 Watt Leistung. Der Dampfdruck von 3,5 bar gewährleistet auch bei diesem Modell eine gründliche und kraftvolle Reinigung. Das Unternehmen Kärcher hat bei dem Dampfreiniger SC 4 ein besonderes Augenmerk auf die praktische Handhabung gelegt. Das insgesamt sehr lang ausfallende Kabel von 4 Metern, kann platzsparend im dafür vorgesehenen Kabelfach verstaut werden. Ebenfalls findet das Zubehör seinen Platz direkt im Gerät selbst.

Die einzelnen Teile des Kärcher SC 4 sind so einfach zusammenzusetzen, dass sich die Bedienungsanleitung eigentlich erübrigt und auch denjenigen leicht fallen dürfte, die mit Technik normalerweise auf Kriegsfuß stehen. Nach dem Befüllen des Wassertanks und dem Aufsetzen der Bürste kann nach der kurzen Aufheizzeit direkt mit der Reinigung begonnen werden. Auch der Kärcher SC 4 arbeitet sehr gewissenhaft und gründlich. Selbst auftretende Feuchtigkeit auf der Oberfläche, wie sie gelegentlich bei Konkurrenzgeräten auftritt, trocknet der Kärcher durch den heißen Dampf direkt weg.

Der Dampfreiniger SC 4 überzeugt vor allem durch eine chemiefreie und schnelle Reinigung mit einem ausgesprochen positiven Putzergebnis. Der Preis von aktuell 229,99 Euro auf Amazon ist für diesen qualitativ sehr hochwertigen Dampfreiniger in jedem Fall begründet.

Vorteile:

  • Abnehmbarer Wassertank
  • Kindersicherung
  • Kraftvolle Reinigungsleistung ohne Zusätze

Nachteile:

  • Relativ hoher Preis

 

5. Clatronic DR 3280 Dampfreiniger

Bei dem Hersteller Clatronic handelt es sich um ein familiengeführtes Unternehmen, das in Kempten ansässig ist und ein großes Logistikzentrum angeschlossen ist. Der im Jahr 1985 gegründete Betrieb vertreibt vom Firmensitz am Niederrhein aus, diverse Elektrogeräte und Unterhaltungselektronik, die für das Inland und Ausland gleichermaßen produziert werden. Zu den Kunden zählen namhafte im In- und Ausland agierende Handelsunternehmen.

hand dampfreiniger

Zum Sortiment gehören über 900 verschiedene Produkte, die mit einer 2-jährigen Herstellergarantie für einen kundenfreundlichen Service sorgen. Von Mikrowellen über Fritteusen bis hin zu Dampfreinigern ist die Produktauswahl gewaltig.

Der Clatronic DR 3280 Dampfreiniger heizt den 1,5 Liter Wassertankbehälter mit 1500 Watt Leistung in ca. 8 Minuten auf Betriebstemperatur. Mit 4 bar Dampfdruck lässt sich auch tief sitzender Schmutz und Verkrustungen beseitigen. Es gibt verschiedene Kontrollleuchten, die jeweils den aktuellen Modus anzeigen, in dem der Dampfreiniger sich gerade befindet.

Die Sicherheitsausstattung besteht aus einem Überdruckventil und dem Sicherheitsdeckel, der den Wassertank schließt. Die Regulierung der Stärke des Wasserdampfes erfolgt praktischerweise direkt am Griff und eine Feststelltaste ermöglicht des Dauerbetriebs. Mit dem umfangreichen Zubehörset lassen sich viele verschiedene Bereiche in Bad und Küche sowie an Fenstern oder am Boden durchführen.

Besonders überzeugt der Clatronic DR 3280 mit dem am Griff integrierten Druckregler, dadurch wird die Bodenreinigung erheblich vereinfacht. Mit dem Feststellgriff kann auch der Druckregler fixiert werden und muss somit nicht dauerhaft gedrückt werden.

Der Clatronic DR 3280 löst, ohne viel Mühe aufzuwenden und umweltschonend Verschmutzungen im ganzen Haus. Leistungsmäßig liegt er einige Schritte hinter den Kärcher Dampfreinigern, aber die Reinigungsleistung ist durchaus zufriedenstellend. Für einfache Reinigungszwecke ist der Dampfreiniger von Clatronic völlig ausreichend und auch der günstige Preis spricht für sich.

Durch die richtigen Pflegemaßnahmen und die regelmäßige Wartung kann die Lebensdauer des Gerätes deutlich verlängert werden. Bei einem Dampfreiniger sollte deshalb spätestens nach jeder zehnten Tankfüllung, der Tank gründlich ausgespült und entkalkt werden.

Vorteile:

  • Gute Sicherheitsausstattung
  • Leichte Handhabung

Nachteile:

  • Hoher Stromverbrauch