Was sind Brotbackautomaten überhaupt?

Brotbackautomaten oder auch oft Brotbackmaschinen genannt sind simpel ausgedrückt eine Mischung aus einer Teigknetmaschine und einem einfachen Backofen. Mit diesem Gerät ist es möglich Brot, Pizzateige oder auch Kuchen zu kneten und zu backen. Bei einigen ist es sogar möglich eigene Marmelade einzukochen. Der Automat knetet die eingefüllten Zutaten selbständig zu einem Teig und lässt danach ein vorher ausgewähltes Backprogramm ablaufen. Üblicherweise lassen sich die Startzeit und auch der Bräunungsgrad einstellen. Danach müssen Sie das fertige Brot nur noch herausnehmen und können es sofort genießen. Mit diesen Geräten fühlen auch Sie sich wie ein richtiger Brotbäcker. Zum Schluss finden Sie noch einen Brotbackautomaten Test.

Der Aufbau von Brotbackautomaten

Ein Backbrotautomat besteht üblicherweise aus einem Gehäuse mit einem Deckel, den man bei den meisten Geräten ähnlich öffnen kann. Im Inneren der Maschine befindet sich eine Backform, die je nach Hersteller entweder rund oder rechteckig ist, und in die ein oder zwei Knethaken verbaut sind.

In diese Form gibt man später alle Zutaten, die man zum Backen braucht. Bei vielen qualitativen Geräten ist bereits eine Waage inkludiert, sodass man überhaupt keine Helferlein mehr braucht. Nachdem alle Zutaten hinzugefügt wurden muss nur noch das entsprechende

brotbäcker

Backprogramm gestartet werden. Der Automat knetet danach den Teig automatisch und übernimmt das Backen.

Die Knethaken übernehmen das Kneten und bewirken, dass die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet werden. Bei vielen Modellen befinden sich die Knethaken im unteren Schüsselbereich und werden daher „mitgebacken“, das heißt, dass auf der Unterseite des fertigen Brotes Einstiche der Haken zu sehen sind. Bei teuren Geräten können die Haken nach dem Kneten weggeklappt werden, damit dies nicht passiert. Hochwertige Modelle haben daher den Vorteil, dass die Haken nicht mehr aus dem fertiggebackenen Produkt entfernt werden müssen.

Sogenannte Heizschlangen übernehmen nach dem Kneten den Backvorgang. Ist das Backen vollbracht, gibt das Gerät ein akustisches Signal ab. Danach muss nur noch die Backform aus dem Gerät entnommen werden.

Auch die Reinigung ist ein Kinderspiel, denn fast alle Hersteller verwenden eine Antihaftbeschichtung. Dadurch lässt sich das Brot leicht aus der Backform lösen. Sollte es Brotreste geben, so können diese sehr leicht mit einem Schaber entfernt werden. Oft braucht man nicht einmal Wasser um das Gerät zu reinigen, bloßes Abwischen reicht allemal aus.

Ein praktisches Feature, über das bereits die meisten Automaten verfüge, ist ein Display. Mit Druckknöpfen oder Drehrädern können alle wichtigen Einstellungen wie Startzeit oder Bräunungsgrad eingestellt werden. Als praktisch erweisen sich die vorinstallierten Backprogramme. Käufer müssen nur die gewünschte Brotsorte eingeben, die gebacken werden soll und das Gerät übernimmt den Rest. Auch Backzeit sowie Temperatur werden jeweils exakt auf die gewünschte Sorte eingestellt.

Weitere spezielle Funktion von Brotbackautomaten

Viele Automaten verfügen über eine Zeitvorwahl. Damit ist es möglich, am morgen frisches Brot zu genießen. Mit der Zeitvorwahl kann man Stunden vorher festlegen, wann das Brot fertig sein soll. So kann man den Abend bevor bereits alle Zutaten hinzugeben, in Ruhe ausschlafen und am nächsten Morgen zu einem frisch gebackenen Brot aufwachen.

Brotbackautomaten besitzen außerdem eine Anzahl an voreingestellten Programmen. Es ist also möglich, auszuwählen welche Art von Brotsorte man backen möchte. Auch eine Schnellbackfunktion findet man bereits bei vielen. Hat man wenig Zeit, so wird das Brot einfach schneller gebacken.

Besonders hochwertige Produkte verfügen über einen sogenannten Zutatenverteiler. Das Prinzip ist einfach. Möchte man Nüsse, Rosinen oder auch Früchte hinzugeben, so muss man diese vorher in kleine Stücke schneiden und in einen eigenen Behälter geben. Der Automat gibt diese dann am Ende des Knetprozesses dazu und so können Sie ihr Brot mit den verschiedensten Zutaten genießen.

Fast alle Hersteller setzen zudem auf eine Antihaftbeschichtung, die es ermöglicht das Brot einfach aus seiner Backform herauszubekommen. Die Reinigung der Automaten erfolgt generell ziemlich leicht. Viele müssen gar nicht gespült werden, ein einfaches Abwischen reicht vollkommen aus.

Maße von Brotbackautomaten

Die Maße jedes Brotbackautomaten sind unterschiedlich. Manche sind höher, andere wiederum etwas breiter. Auch die Form ist nicht immer gleich, sie kann von viereckig bis zu einer Ovalform reichen. Die Größe der meisten Geräte liegt jedoch zwischen 25 bis 40 Zentimeter. Dabei ist zu beachten, dass die Höhe, Breite und Länge sich immer unterschiedlich zueinander verhalten können.

Was wird noch benötigt?

Viele Brotbackautomaten sind bereits gut ausgestattet, sodass man kein extra Zubehör mehr kaufen muss. Oft sind gekaufte Fertigteigmischungen von Vorteil, die man nur noch in den Backbehälter geben muss und das Gerät übernimmt dann den Rest. Viele Automaten kommen bereits mit eigenen Messbechern um Ihnen das Abwiegen der Zutaten zu ersparen.

Braucht man wirklich einen Brotbackautomaten?

Ob man wirklich einen Brotbackautomaten benötigt hängt natürlich von der Person und den eigenen Bedürfnissen ab. Will man sein eigenes Brot backen so eignet sich diese Maschine auf jeden Fall. Will man dazu noch sichergehen, dass sich nur die besten Zutaten im Brot befinden dann ist ein solcher Automat genau das Richtige. Auch für Allergiker kann das Gerät nur empfohlen werden, denn es gibt sogar glutenfreie Brotbackautomaten. Einige Maschinen verfügen über glutenfreie Programme, andere besitzen sogenannte Eigenprogramme, die individuell nach den eigenen Bedürfnissen eingestellt werden können.

Wie wähle ich den richtigen Brotbackautomaten für mich?

Bei so vielen verschiedenen Modellen kann es schwierig sein sich für den richtigen und besten Brotbackautomaten zu entscheiden. Im Internet findet man unzählige Brotbackmaschinen im Test. Einige Seiten küren den vermeintlichen Brotbackautomaten Testsieger. Doch wie wählt man den richtigen für sich selbst? Diese Tipps können einem die Entscheidung einen Brotbackautomaten zu kaufen etwas erleichtern.

Wichtig ist es, dass das Gerät auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist. Es gibt daher einige Punkte, die man sich überlegen sollte, bevor man sich ein solches Gerät anschafft. Jeder Automat vermengt die Zutaten, knetet den Teig und lässt das Brot backen. Doch über welche anderen Funktionen sollte der Automat noch verfügen?

Wenn Sie noch mehrere Zutaten wie etwa Rosinen, Nüsse oder Früchte hinzugeben wollen dann eignet sich ein Automat mit einem separaten Zutatenverteiler. Dieser sorgt dafür, dass die Zutaten am Ende des Knetvorganges hinzugegeben werden. Spielt Zeit eine große Rolle bei Ihnen, so sollten Sie sich für ein Gerät mit einer Schnellbackfunktion besorgen. Je nach Hersteller wird das Brot somit in 1-2 Stunden gebacken. Viele Automaten verfügen über einen Timer, mit dem man bis zu 13 Stunden vorher einstellen kann, wann der Automat den Backprozess starten soll.

brotbackmaschine testWeiters ist die Größe der Geräte zu beachten. Haben Sie genug Platz auf Ihrer Arbeitsfläche damit das Gerät dauerhaft stehen kann oder wird es gleich wieder weggepackt? Auch Brotbackautomaten gibt es in den verschiedensten Größen und auch Formen. Für viele ist auch das Design ein wichtiger Faktor.

Es gibt auch die unterschiedlichsten Brotformen und Brotgrößen. Die zwei gängigsten sind die viereckige und die Kastenbrotform. Manche Geräte besitzen sogar eine Doppelbackform, mit der es Ihnen sogar gelingt zwei verschiedene Sorten gleichzeitig zu backen. Was die Größe betrifft, so ist es wichtig für wen das Brot gebacken wird. Eine Person hat einen deutlich niedrigeren Brotkonsum als eine ganze Familie.

Die meisten Backautomaten verfügen über zahlreiche bereits vorgestellte Backprogramme. Wollen Sie glutenfreies Brot, Marmelade, Pizza- oder Nudelteig zubereiten so müssen Sie darauf achten, dass dieses Programm auch zur Verfügung steht. Einige Geräte besitzen sogenannte Eigenprogramme, die man selbst einspeichern und damit seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.

Kommen wir zu guter Letzt zum Preis der Geräte. Die Preise der verschiedenen Automaten unterscheiden sich deutlich, doch nicht immer muss es heißen, dass billigere Automaten die schlechteren sind. Im Gegenteil, sie besitzen meisten nur weniger Funktion aber backen das Brot genau so gut wie die teureren. Vielleicht benötigt man diese extra Funktionen gar nicht und schon reicht ein günstiger Brotbackautomat aus. Auch der Stromverbrauch ist zu beachten, denn dieser ist bei jedem Gerät unterschiedlich. Doch auch im Internet findet man diverse Brotbackautomaten im Test.

Es ist daher wichtig, sich über seine eigenen Bedürfnisse bewusst zu sein, damit man sich für den besten Backbrotautomaten entscheiden kann. Weiter unten finden Sie unseren Brotbackautomattest, wo verschiedene Geräte verglichen wurden.

 

1. Panasonic SD-ZB2512

Über Panasonic

Panasonic ist ein japanischer Elektronikkonzern mit Sitz in Osaka, Japan. Unter der Marke werden die verschiedensten Produkte wie Kühlschränke, Motoren, Smartphones und Kameras vertrieben.

brotbackmaschineÜber das Produkt

Der Backautomat von Panasonic verfügt über 33 verschiedene Backprogramme wie zum Beispiel hundertprozentiges Roggenbrot, Sauerteigbrot und sogar glutenfreies Brot. Man kann zwischen drei verschiedenen Bräunungsgraden und auch zwischen drei verschiedenen Brotgrößen wählen. Zusätzlich verfügt das Gerät über einen Hefeverteiler sowie einen Rosinenverteiler, welcher die Zutaten erst am Ende des Knetvorganges hinzufügt. Dank des Rosinen-, Nussverteilers lassen sich sogar Zutaten wie Bananen oder Trockenfrüchte integrieren. Es gibt auch eine Schnellbackfunktion, mit der das Brot in bereits einer Stunde fertig gebacken ist.

Mit dem Backautomaten kann man nicht nur Brot backen, sondern auch kinderleicht Marmelade kochen. Dazu müssen bloß Früchte und Zucker eingefüllt werden und einen von den beiden vorinstallierten Marmeladeprogrammen wählen und schon übernimmt die Maschine den Rest.

Ein weiteres Feature ist die 13 Stunden Zeitvorwahl. Damit kann man bis zu 13 Stunden vorher festlegen, wann das Brot fertig sein soll. Zudem schützt eine Stromausfallsicherung vor Überraschungen. Mithilfe der kratzfesten Antihaftbeschichtung lässt sich das Brot einfach aus der Backform lösen.

Das Gerät von Panasonic kostet um die 160 Euro und ist in mehreren Farben erhältlich. Das Produkt verfügt über einen Messbecher, Backform, Messlöffel, Sauerteiglöffel sowie Becher und einer Bedienungsanleitung. Der Stromverbrauch beträgt 550 Watt, das Gewicht des Automaten ist 7,6 kg. Der Panasonic Brotbackautomat besteht aus Edelstahl.

Vorteile

  • das Gerät verfügt über ein ansprechendes Design
  • dank seiner Maße nimmt der Brotbackautomat auch nicht viel Platz ein
  • die vielen voreingestellten Programme sind perfekt für jeden Brotliebhaber
  • das Gerät besitzt ein glutenfreies Programm sowie einen Zutatenverteiler

Nachteile

  • leider sind die Zeiten nicht selbst einstellbar

 

2. Bielmeier 397000

Über Bielmeier

Bielmeier Hausgeräte GmbH ist ein bayerisches Familienunternehmen und wurde vor über 35 Jahren von Willibald Bielmeier in Deutschland gegründet. Bielmeier bietet die verschiedensten Haushaltsprodukte zum Verkauf an.

brotbackautomat testÜber das Produkt

Der Preis des Brotbockautomaten von Bielmeier liegt um die 100 Euro. Ein Messbecher, Messlöffel, Teigschaber und Backform sind beinhaltet. Das Produkt besteht aus Aluminium und der Stromverbrauch liegt bei 615 Watt. Das Gewicht liegt bei 8,4 kg.

Das groß beleuchtete Display sorgt für eine kinderleichte Bedienung. Einfach alle Zutaten in den Behälter geben, das passende Programm auswählen und schon knetet die Maschine den Teig und backt das Brot. Sollte das Brot nach Ablauf der Zeit noch nicht vollständig gebacken sein, so kann man einfach selber eine Nachbackzeit auswählen. Der Automat verfügt über 12 verschiedene Programme von Vollkorn, über Kuchen bis zu Hausgemacht. Auch Marmelade kann mit dem Bielmeier Brotbackautomaten eingekocht werden.

Die Reinigung des Gerätes geht auch schnell von der Hand. Der Backbehälter muss nur ausgewischt werden, da dank der guten Verarbeitung nichts haften bleibt. Auch das Gehäuse ist pflegeleicht, da Fingerabdrücke fast gar nicht zurückbleiben. Auch der Knethebel lässt sich leicht aus dem Brot entfernen. Zudem verfügt der Bielmeier Automat über ein großes Schaufenster, mit dem man den Backprozess leicht verfolgen kann.

Vorteile

  • die Handhabung ist einfach und die einzelnen Programmschritte sind individuell einstellbar
  • das Gerät macht einen optisch hochwertigen Eindruck
  • auch das Design ist ansprechend und modern
  • das Display ist sehr übersichtlich

Nachteile

  • leider verfügt der Automat über kein glutenfreies Programm
  • es gibt keinen Aus- bzw. Einschalter, man muss also den Stecker ziehen
  • der Knethanken muss manuell aus dem Brot gelöst werden, auf der Unterseite des Brotes sind daher kleine Einstiche zu sehen
  • durch seine Maße nimmt das Gerät auch relativ viel Platz in Anspruch

 

3. Unold 8695

Über Unold

Seit 1966 entwickelt das deutsche Familienunternehmen verschiedenste Produkte für den Haushalt, Bad oder auch den Garten in trendigem Design und hochwertiger Qualität. Die vielfältige Produktpalette umfasst Küchengeräte wie Eismaschinen, Fritteusen und Waffelautomaten. Für das Bad finden sich Haartrockner, verschiedene Stylinggeräte und Rasierer. Auch Heizlüfter und Heizstrahler werden von Unold angeboten.

brotbackautomat testsiegerÜber das Produkt

Der Backautomat von Unold verfügt über 12 verschiedene Backprogrammen mit denen sich die verschiedensten Sorten wie Rosinenbrot, Vollkornbrot oder auch Pizzabrot zubereiten lassen. Es gibt auch ein Eigenprogramm, welches man ganz individuell nach seinen eigenen Wünschen gestalten kann. Daher ist das Gerät auch für Allergiker perfekt geeignet. Für die Kruste kann man die Einstellungen hell, mittel und dunkel am Display auswählen.

Das Gerät ist bis zu 13 Stunden vorprogrammierbar und es gibt drei verschiedene Bräunungsgrade. Durch das große Sichtfenster lässt sich der Backprozess einfach verfolgen. Der Unold Backautomat kommt mit einer entnehmbaren Backform mit Antihaftbeschichtung, einem Messbecher sowie Messlöffel, einem Kneter, Hakenspieß und einer Bedienungsanleitung mit einem Rezeptteil. Die Farbe ist Silber und das Gewicht beträgt 5,4 kg. Der Stromverbrauch liegt bei 600 Watt. Die Maße des Gerätes betragen 35,5 x 28,5 x 29,5 cm.

Vorteile

  • das ansprechende Design sieht hochwertig und modern aus
  • die verschiedenen Programme sind sehr vorteilhaft und das Eigenprogramm bietet Platz für die eigene Kreativität
  • es gibt drei verschiedene Einstellungen für den Bräunungsgrad und die Kruste des Brotes

Nachteile

  • auch hier muss der Knethaken manuell entfernt werden und hinterlässt ein kleines Loch im Boden des Brotes
  • es gibt keine automatische Abschaltung, der Stecker muss gezogen werden
  • das Display ist eher klein und auch nicht beleuchtet
  • die Zugabe von weiteren Zutaten wie Rosinen oder Nüssen ist bei diesem Gerät leider nicht möglich

 

4. Unold 68511

Über das Produkt

Der Unold Brotbackautomat Backmeister Extra ist sehr vielseitig. Dank einer Einzel- und einer Doppelbackform können nach Belieben entweder ein großes Brot oder zwei kleine Brote gebacken werden. Der Automat verfügt über neun verschiedene Programme und auch über ein individuelles Eigenprogramm, welches selbst eingestellt werden kann. Da er sich bis zu 13 Stunden vorprogrammieren lässt, können Brote auch einfach über Nacht gebacken werden. Die Backform verfügt über eine Antihaftbeschichtung und es gibt eine Wahltaste für drei einstellbare Bräunungsgrade. Mit dem Sichtfenster lässt sich der Backprozess verfolgen. Das Gerät verfügt über einen Doppelkneter, der die Zutaten im Rechts- Linkslauf knetet.

bester brotbackautomatDer Unold Brotbackautomat kommt mit einer Einzel- und Doppelbackform, zwei großen und zwei kleinen Knetern, einem Messbecher und einem Messlöffel sowie mit einem Hakenspieß und Rezepten zum nachprobieren. Die Farbe des Gerätes ist weiß, das Gewicht beträgt 7,5 kg. Der Stromverbrauch liegt bei 700 Watt.

Der Preis des Brotbackautomaten liegt um die 170 Euro, er ist damit der teuerste der getesteten Automaten. Für dieses Geld bekommt man viele verschiedene Funktionen geboten, die jedoch billigere Automaten auch besitzen. Von den anderen Geräten unterscheidet sich dieses bestimmt von den zwei verschiedenen Backformen. Die zwei Knethebel sorgen dafür, dass der Teig gut durchgeknetet wird.

Vorteile

  • die Backformen sind ein großer Pluspunkt
  • mit der Doppelform kann man auf einer Seite normales Brot backen, auf der anderen Seite lässt es sich experimentieren
  • wie bei vielen Geräten gibt es auch bei diesem keine automatische Abschaltung

Nachteile

  • leider gibt es kein eigenes Programm für glutenfreies Brot, jedoch gibt es ein freies Programm welches man individuell für sich zusammenstellen kann
  • da die Backzeit immer nur 60 Minuten beträgt, kann es passieren, dass das Brot beim ersten Mal nicht ganz fertig gebacken wird

 

5. Morphy Richards 48319EE

Über Morphy Richards

Morphy Richards blickt auf eine reiche Geschichte von außergewöhnlichen elektrischen Geräten zurück. 1936 wurde das britische Unternehmen gegründet und ist heute in mehr als 35 Ländern als innovative Marke bekannt. Die Produkte bieten ein innovatives Design auf höchstem Niveau.

brotbackautomat kaufenÜber das Produkt

Der Brotbackautomat von Morphy Richards verfügt über 19 verschiedene voreingestellte Programme mit denen man normales Brot backen kann oder auch eigene Marmelade herstellen kann. Es gibt drei verschiedene Brotgrößen und ganze fünf Einstellungen für die Festigkeit der Brotkruste. Will man sie leicht oder super knusprig haben, das alles ist kein Problem für diesen Backautomaten.

Eine Zeitvorwahl von bis zu 12 Stunden ermöglicht es das Brot über Nacht zu backen um am Morgen frisch gebackenes Brot zu essen. Ein mitgelieferter Messbecher sorgt für perfekte Ergebnisse und das Digital Display ist sehr übersichtlich. In der Gebrauchsanweisung finden sich zudem über 40 Rezepte zum Probieren. Des Weiteren verfügt das Gerät über ein Sichtfenster und eine praktische Innenbeleuchtung, um dem Brot beim Backen zuzusehen sowie über einen Frucht- und Nussspender, der die verschiedensten Zutaten am Ende des Knetvorganges hinzufügt.

Die Farbe ist Silber und das Gewicht liegt bei 7 kg. Die Leistung beträgt 600 Watt und das Gerät besteht aus Edelstahl. Dank dem automatisch umklappbaren Knethaken wird das Brot gleichmäßig gebacken, ohne dass ein großes Loch im Boden entsteht. Sollte man einmal nicht so viel Zeit haben um auf das Brot zu warten, sorgt eine Schnellbackfunktion dafür, dass das Brot in nur 85 Minuten fertig gebacken wird.

Vorteile

  • das Gerät bietet einem viele verschiedene Funktionen und Backprogramme
  • im Vergleich zu den anderen Brotbackautomaten gibt es bei diesem eine eigene Ausschaltfunktion

Nachteile

  • zu beachten ist vor allem, dass bei diesem Gerät amerikanische Maßeinheiten verwendet werden